Comprehensive Cancer Center Ulm (CCCU) – Tumorzentrum Alb – Allgäu – Bodensee

Unter dem Namen Comprehensive Cancer Center Ulm (CCCU) arbeiten die onkologischen Experten des Universitätsklinikums sowie die medizinisch forschenden Institute der Universität für die bestmögliche, interdisziplinäre Versorgung von Tumorpatienten zusammen. 

Die primären Ziele des CCCU sind exzellente Forschung, Patientenversorgung und Weiterbildung in der Onkologie. Das CCCU bietet seinen Patienten die neuesten, auf onkologischen Forschungsergebnissen basierenden Behandlungen sowie eine exzellente Versorgung. Zudem können Patienten an klinischen Studien teilnehmen. Dies fördert die weitere Erforschung von präventiven und therapeutischen Ansätzen bei Krebserkrankungen.

Forschung am CCCU

Das erklärte Ziel des CCCU ist es, Fortschritte in der Behandlung von Krebserkrankungen zu erzielen. In Zusammenarbeit mit der Medizinischen Fakultät der Universität Ulm unterstützt das CCCU die Grundlagenforschung und translationale Forschung im Bereich der Onkologie. 

Unter dem Dach des CCCU haben sich mehrere grundlagenorientierte und translationale Forschungsverbünde zusammengefunden. Die Biobank des CCCU bildet die Basis für translationale Forschung, indem sie Arbeitsgruppen Zugang zu humanen Frischgewebeproben gewährleistet.
Darüber hinaus ist die klinische Forschung eine wichtige Säule des CCCU. Im Rahmen klinischer Studien werden neue Medikamente eingeführt sowie aktuelle Therapiestandards weiterentwickelt und diagnostische und therapeutische Verfahren auf ihre Wertigkeit geprüft.





Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.