Vorteile des Unternehmensstandorts

Starke Strukturen und hohe Innovationskraft: Die exzellenten Standortbedingungen machen den Cluster für innovative Unternehmen und Investoren attraktiv.

Europäischer Spitzenreiter in der Biopharmazie

Die Biotechnologie forscht und entwickelt in der Region zu den Megatrends von morgen. Rund 100 Unternehmen vor Ort entwickeln therapeutische oder diagnostische Verfahren und forschen auf dem Gebiet der personalisierten Medizin. Doch nicht nur in der Biotechnologie ist die Region führend: Ein ausgewogener Branchenmix mit Spitzenpositionen in vielfältigen Kompetenzfeldern sorgt für einen zukunftsfähigen und sicheren Wirtschaftsstandort.

Synergien schaffen Innovation

Zahlreiche Rankings belegen: Der BioPharma Cluster gehört bundesweit zu den Spitzenregionen. Laut Innovationsindex des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg gehört die Region Donau-Iller zu den Top 3 der innovationsfähigsten Regionen in Baden-Württemberg.

Eine Wirtschafts- und Innovationsstrategie fördert aktiv die Entwicklung des Clusters. Die Biotechnologie wird als Zukunftstechnologie klar priorisiert und politisch unterstützt. 

Die Clusterpolitik des Landes schafft innovationsfreundliche Strukturen. So können sich regionale Potenziale entfalten und die internationale Wettbewerbsfähigkeit gesichert werden. 

In der Region Donau-Iller angesiedelt, profitiert der Cluster enorm von Synergiepotenzialen der baden-württembergischen und bayerischen Wirtschaftskraft. Somit wird ein nachhaltiger Wirtschaftsstandort durch gemeinsame Entwicklungspotenziale aus einer Hand gefördert.

Beliebt zum Wohnen und Arbeiten

Ein Blick in die Strukturdaten zeigt: Die Region ist wirtschaftlich stark, jung und dynamisch. Mit der landesweit niedrigsten Arbeitslosenquote, einer überdurchschnittlich hohen Kaufkraft sowie einer jungen Altersstruktur unterstreicht der BioPharma Cluster seinen Anspruch als Zukunftsregion Deutschlands.

Im Städte-Niveauranking 2018 der WirtschaftsWoche belegte die Stadt Ulm den achten Platz in „Wirtschafts- und Arbeitskraft“ sowie „Wohn- und Lebensqualität“.

Laut jüngster Umfragen der IHK-Ulm würden 80% der ansässigen Unternehmen den Wirtschaftsstandort Ulm weiterempfehlen. Dabei wird insbesondere die exzellente Mittelstandsförderung des Clusters von Unternehmen und Investoren geschätzt. In den vergangenen Jahren expandierte flächenmäßig fast jeder dritte Betrieb.  

Zukunftsforschung an Hochschulen und Universitäten

Der BioPharma Cluster verfügt über eine moderne wissenschaftsnahe Infrastruktur mit renommierten Forschungseinrichtungen. Ansiedlungen wie die Ulmer Science Parks fördern die Vernetzung zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. 

Eine hochinnovative Forschungs- und Ausbildungslandschaft treibt die Zukunft der Biotechnologie aktiv voran. Die Hochschule Biberach, die Technische Hochschule Ulm und die Universität Ulm sind für zahlreiche Unternehmen im BioPharma Cluster starke Forschungs- und Kooperationspartner. 





Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.