19.02.2022

Virtuelle Konferenz - Tag der Seltenen Erkrankungen ZSE Ulm

Jetzt anmelden zum 6. Aktionstag des Zentrums für Seltene Erkrankungen (ZSE) Ulm!

 

19. Februar 2022 | 10:00 bis 13:30  Uhr | online

 

Nahezu 5% der deutschen Bevölkerung sind von einer seltenen Erkrankung (SE) betroffen. Dabei gilt eine Diagnose in Europa als selten, wenn sie bei weniger als 5 von 10.000 Menschen auftritt. Aufgrund dieser geringen Erkrankungsrate werden SE häufig nicht rechtzeitig erkannt und bleiben lange unbehandelt.  Die derzeit rund 8.000 bekannten Seltenen Erkrankungen treten häufig bereits im Kindes- und Jugendalter, jedoch auch verstärkt im Erwachsenenalter auf und sind oft genetischen Ursprungs. Erschwert wird die Behandlung zum einen aufgrund der Komplexität der Krankheitsbilder, was Sie als behandelnde Ärztinnen und Ärzte oft vor große Herausforderungen in der korrekten Befunderhebung und Behandlung stellt. Auch für die Betroffenen stellt die oft Jahre andauernde Diagnosefindung aufgrund der fehlenden Informationen über den Zugang zu einem Spezialisten oder einer spezialisierten Ambulanz eine erhebliche Belastung dar.

 

Das Zentrum für Seltene Erkrankungen (ZSE) des Universitätsklinikums Ulm lädt Betroffene, Fachkräfte und interessierte Menschen anlässlich des „Internationalen Tages der Seltenen Erkrankungen“ am Samstag, den 19.02.2022, zum zur virtuellen Konferenz ein. Das diesjährige Programm beinhaltet u.a. vier Fachvorträge von Vertretern einzelner Fachzentren, sowie informative Vorträge der vertretenden Selbsthilfegruppen, die über Ihre Arbeit und auch die immer neuen Herausforderungen berichten werden.

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist anmeldepflichtig und kostenfrei. Melden Sie sich bitte über das Anmeldeformular im Flyer an. Dies kann postalisch, per Fax oder über den E-Mail- Weg unter: zse@uniklinik-ulm.de erfolgen.

 

Die Veranstaltung ist von der Landesärztekammer Baden-​​Württemberg mit 4 Fortbildungspunkten anerkannt.

 

Hier finden Sie das Programm sowie die Anmeldemöglichkeit zu dieser virtuellen Veranstaltung.

 

 

 

Über das Zentrum für Seltene Erkrankungen (ZSE)

Das Zentrum für Seltene Erkrankungen ist Teil des Universitätsklinikums Ulm und der Medizinischen Fakultät und somit ein Zusammenschluss zahlreicher Kliniken und Institute, die sich mit Seltenen Erkrankungen beschäftigen. Das ZSE Ulm versteht sich als Ansprechpartner und Wegweiser, indem es Betroffene während ihrer Krankheit begleitet und sie bei der Suche nach einer passenden Behandlung unterstützt. Das ZSE hat den Auftrag inne, eine qualifizierte Information und Beratung anzubieten,sowie Wege zu einer raschen Diagnosestellung und Therapie zu bahnen.